Vielen Dank!

Vielen Dank für den zahlreichen Besuch beim Kabarett "Die Grazbürsten" am 19.Oktober 2019! Herzliches Dankeschön nochmals an alle Sponsoren, Helfer und für die erhaltenen Spenden!


Praktika in Kariyangwe

Unser Mitglied Daniel Stöger fliegt am 13. September für zweieinhalb Monate nach Zimbabwe, wo er im Zuge seiner Ausbildung zum Gesundheits- und Krankenpfleger zwei Praktika in Spitälern absolvieren wird. Die ersten sechs Wochen wird er im Kariyangwe Mission Hospital, unweit der von uns unterstützten Schule, arbeiten. Für die verbleibenden fünf Wochen reist er weiter zur Bezirkshauptstadt Binga, wo er im District Hospital arbeiten wird. Im Zuge seines Aufenthalts wird er auch unsere PFAU-Projekte besuchen.

 

Es ist bereits sein dritter Aufenthalt in Kariyangwe: Im Sommer 2016 baute er gemeinsam mit seinen Schulkollegen und Freiwilligen vor Ort die Schulküche und den Kindergarten auf. 2018 war er bei einem weiteren Besuch in Kariyangwe mit dabei – da konnte er auch schon eine Woche im Kariyangwe Mission Hospital schnuppern.

 

Wir wünschen ihm eine schöne Zeit in Zimbabwe!


PFAU und die UN- Nachhaltigkeitsziele


Schulgarten

Die Kinder der Schule haben eine große Freude mit Ihrem Schulgarten und sie sind stolz auf ihre Pflanzen!


Patenschaften

Haben Sie Interesse eine Schülerin/einen Schüler zu unterstützen?

...weiter

 

Ab sofort gibt es auch die Möglichkeit, sich online für eine Patenschaft anzumelden.


Videosammlung


Schwere Nahrungsmittelkrise in Simbabwe

Die UNO hat wegen einer schweren Nahrungsmittelkrise in Simbabwe Alarm geschlagen. Das UNO-Welternährungsprogramm (WFP) erklärte am 7. August 2019, rund fünf Millionen Menschen in dem afrikanischen Land und damit fast ein Drittel der Gesamtbevölkerung seien als Folgen einer langanhaltenden Dürre und hoher Lebensmittelpreise dringend auf Hilfe angewiesen.

 

Rund 2,5 Millionen der Betroffenen befänden sich bereits am Rande der Hungersnot, im „Krisen- und Notzustand“. WPF-Exekutivdirektor David Beasley appellierte an die internationale Gemeinschaft, umgerechnet knapp 300 Millionen Euro an Nothilfe für Simbabwe aufzubringen.

 

Neben der Bekämpfung der Nahrungsmittelknappheit sollen die Gelder auch dafür verwendet werden, den Opfern des schweren Zyklons „Idai“ zu helfen, der Simbabwe im März heimgesucht hatte. (Quelle: orf.at, 7.9.2019)

Unser Nahrungsmittelprojekt, das wir bereits im dritten Jahr durchführen, kann die Nahrungsmittelkrise in Kariyangwe abfedern. Dieses Jahr verlief die Anbausaison, vor allem von Bohnen, so gut wie noch nie – das lag auch an der Unterstützung des Projektes beim Ankauf von hochwertigen Samen. Unser Nahrungsmittellager wurde bereits fertiggestellt und durch die Lagerung der Lebensmittel für schlechtere Zeiten können Ernteausfälle teilweise überbrückt werden.

 

Während im Land eine Hungersnot droht, kann die Versorgung von über 830 Schulkindern mit einer täglichen warmen Mahlzeit bis mindestens Mai 2020 sichergestellt werden.


Neues Projekt: Photovoltaikanlage

Wir planen ein neues Projekt. Infos gibt es hier.

Bitte unterstützen Sie uns auch bei diesem Projekt!

Download
Photovoltaikanlage - Licht für Kariyangwe
PFAU_Photovoltaik_print_montiert.pdf
Adobe Acrobat Dokument 887.2 KB

Nahrungsmittelprojekt

Video über unser Nahrungsmittelprojekt.


Schulkalender Simbabwe 2019