Photovoltaikanlage - Licht für Kariyangwe

Projektnummer: PFAU15

Projektstatus: laufend

 

Leider gibt es seit Mai 2018 in Kariyangwe und Umgebung keine Stromversorgung mehr. Ein, in etwa zwei Kilometer langes, Leitungsstück der Stromzuleitung (Freileitung) wurde von Kupferdieben gestohlen. Daher sind auch grundsätzliche Angelegenheiten, wie die Telefonkommunikation, notwendige Computerarbeiten sowie der Nachrichtendienst über Radio und andere Medien nur sehr eingeschränkt möglich. 

 

 

Da eine Reparatur der öffentlichen Stromversorgung nach wie vor nicht in Sicht ist, hat sich PFAU dazu entschlossen, ein Projekt zur Errichtung einer Photovoltaik-Anlage mit angeschlossenem Batteriespeichersystem ins Leben zu rufen und umzusetzen. Damit kann zukünftig eine Grundversorgung mit elektrischer Energie rund um die Uhr gewährleistet werden. Geplant ist ein System zur Abdeckung des grundlegenden elektrischen Energiebedarfs wie Licht, Telefon, Radio, Computer, außerdem gemeinsam genutzte Kühlschränke, welche am Schulgelände, in den Wohnungen der Lehrkräfte sowie im Pfarrhof vorhanden sind.

 

 

Mit dem Projekt „Photovoltaikanlage – Licht für Kariyangwe“ möchten wir den Schülern und Lehrern eine Möglichkeit geben, in einer menschenwürdigen Umgebung ihren schulischen Alltag bewältigen zu können. Dieser wird durch die aktuelle angespannte wirtschaftliche Lage in Simbabwe ohnedies schon erschwert. Mit Licht in den Lehrsälen wird den Kindern die Möglichkeit geboten, auch bei Schlechtwetter und Dunkelheit zu lernen und ihre Aufgaben zu erledigen und damit ihre schulischen Leistungen weiter zu verbessern.

 

Wenn Sie für dieses Projekt spenden möchten, geben Sie bitte die Projektnummer "PFAU15" beim Verwendungszweck an.

 

Spendenkonto:

PFAU - Promise Foundation Austria

IBAN: AT48 4477 0403 2470 0000

BIC: VBOEATWWGRA

Bank: Volksbank Steiermark

Download
Photovoltaikanlage - Licht für Kariyangwe
PFAU_Photovoltaik_print_montiert.pdf
Adobe Acrobat Dokument 887.2 KB